Digitales Lernen an der ALS

Der Alltag der heutigen Zeit ist von Medien und damit verknüpften Informations-und Kommunikationstechnologien bestimmt. Diesen wird im Privat-aber auch Berufsleben eine immer wichtigere Rolle zu teil. Man spricht von einer sogenannten Mediatisierung.

Aus diesem Grund ist Medienbildung in der Grundschule so wichtig und zu einer grundsätzlichen Schulentwicklungsaufgabe geworden.

Die Astrid-Lindgren-Schule sieht es neben ihres allgemeinen Bildungs-und Erziehungsauftrags deshalb auch als eine ihrer besonderen Aufgaben an, ihre Schüler im Laufe der Grundschulzeit auf das Leben in einer digitalisierten Welt und den angemessenen Umgang mit digitalen Medien vorzubereiten und auch auf dessen Gefahren hinzuweisen.

Aus diesem Grund wurden an der Astrid-Lindgren-Schule neben dem bisherigen Einsatz digitaler Medien im normalen Unterricht auch bereits spezielle Unterrichtsstunden und AGs in der Stundentafel fest verankert, die den Schülern die Grundlagen vermitteln sollen. Hierzu zählen insbesondere der Antolin-Unterricht im zweiten Schuljahr, der einstündige-PC-Unterricht im dritten Schuljahr und die PC-AG  „Internet-ABC“ zum sicheren Umgang mit dem Internet im 4. Schuljahr.

Diese Maßnahmen sollen unsere Schülerinnen und Schülerverantwortungsvoll auf die aktuellen Anforderungen der Mediengesellschaft vorbereiten.

Antolin

Gegen Ende des 1. Schuljahres werden unsere Kinder bei der Online-Plattform "Antolin" angemeldet.

Hier können sich die Schüler mir ihren Benutzerdaten anmelden und Fragen zu über 80.000 Büchern beantworten. Die Schüler erhalten für ein bearbeitetes Quiz Punkte, die dem persönlichen Punktekonto zugefügt werden.

Im 2. Schuljahr nehmen die Kinder an der Antolin-AG teil. Hier lernen die Kinder das An- und Abmelden auf der Plattform, bearbeiten ihr erstes Quiz und sammeln fleißig Punkte.

Am Ende des Schuljahres, wird die Klasse mit den meisten Punkten auf der Schulversammlung geehrt und die drei fleißigsten Leser jeder Klasse erhalten eine Urkunde. Der aktuelle Zwischenstand wird immer auf unserer Homepage veröffentlicht.

Da wir im Wechselunterricht sind, kann die Antolin-AG momentan leider nicht stattfinden.

Internet-ABC
internet-abc

Wir möchten unsere Schüler schon so früh wie möglich in ihrer Medienkompetenz fördern. Daher haben wir uns für das Siegel "Internet-ABC-Schule" zertifiziert.

Einmal jährlich findet ein Elternabend oder Eltern-Kind-Nachmittag statt. Hier erhalten Sie wichtige Informationen im Umgang mit neuen Medien, empfohlene Nutzungszeiten, Gefahren im Internet uvm.

Bereits im 1. Schuljahr lernen die Kinder die vier Internet-ABC-Maskottchen Eddie, Percy, Flizzy und Jumpy in einer interaktiven Mitmachgeschichte kennen und können hier erste Bereiche in der Welt der Medien erkunden.

Im 3. und 4. Schuljahr haben die Schüler eine feste PC-Stunde in ihrem Stundenplan. Hier werden die Lernmodule im Kinderbereich der Plattform thematisiert. Die Kindern lernen hier Schritt für Schritt die Grundlagen für das sichere Surfen im Netz.  Die Module vermitteln spielerisch das Basiswissen darüber, wie das Netz funktioniert, was es für Möglichkeiten bietet und wie man sich sicher im Internet bewegt.

Im Anschluss können die Kinder das erarbeitete Wissen aus den Lernmodulen beim Surfschein testen. Wer das Spiel oder das Quiz erfolgreich durchläuft, ist fit fürs Netz und erhält den Internet-Führerschein.

Des Weiteren bieten die Kinderseiten des Internet-ABC noch viele weitere Möglichkeiten, das Internet zu erkunden und selbst aktiv zu werden. So können sich die Kinder an Foren beteiligen, eine eigene Umfrage erstellen oder im Baukasten kreativ werden. Im Internet-ABC Hausaufgabenhelfer finden die Kinder darüber hinaus spannende und hilfreiche Linktipps für Schule und Freizeit.

Auch für Eltern hält die Plattform hilfreiche Informationen und Tipps bereit. Das Internet-ABC unterstützt bei Fragen rund um die Medienerziehung innerhalb der Familie und hilft bei ganz alltäglichen Unsicherheiten der Internetnutzung: „Wann und wie lange dürfen Kinder ins Internet?“, „Welche Angebote
sind hierfür geeignet und worauf sollte ich als Elternteil achten?“. Diese und weitere Fragen beantworten unsere Internet-ABC-Experten im Bereich „Familie und Medien“ und „Die Jüngsten im Netz“.

Sehr hilfreich ist auch der Mediennutzungsvertrag. Dieser bietet umfassende Hilfe und Anleitung, auf welche Regeln zur Mediennutzung sich Eltern und Kinder verständigen sollten, um Kinder für einen verantwortungsvollen Umgang mit Medien vorzubereiten und die Mediennutzung altersgerecht zu gestalten. Das Tool hält eine Auswahl an erstellten Regeln bereit, die Eltern einfach übernehmen oder an ihre Familienumstände anpassen können. Darüber hinaus können auch eigene Regeln aufgestellt und in den Vertrag eingefügt werden. Der Mediennutzungsvertrag bietet Eltern einen spielerischen Anlass, die Mediennutzung gemeinsam mit dem Kind zu besprechen, sich über
Erfahrungen auszutauschen und gemeinschaftlich klare Vereinbarungen zu treffen. (Quelle: blickwechsel.org)

Grundschuldiagnose

Unsere Schüler werden ab dem 2. Schuljahr auf der Online-Plattform "Grundschuldiagnose" angemeldet.

Die Klassenlehrer können hier diverse Test für die Fächer Deutsch und Mathematik freischalten, welche auf den gültigen Bildungsstandards basieren.

Nachdem die Schüler die Test absolviert haben, erhält die Klassenlehrkraft eine übersichtliche Auswertungen des Leistungsstandes der Schülerinnen und Schüler.

Auf diesem basierend, werden im Anschluss differenzierte Arbeitsmappen erstellt, die zahlreiche Möglichkeiten für individuelles Fördern und Fordern bieten.

Microsoft Teams

Der Kreis Offenbach hat für alle Schulen Microsoft Teams eingerichtet.

Die Lehrer können so auch in Pandemiezeiten mit ihren Schülern besser in Kontakt bleiben. MS Teams bietet neben der Chat-Funktion auch die Möglichkeit Videokonferenz abzuhalten und Dateien untereinander auszutauschen.

Die Schüler erhalten ihre Zugangsdaten über die Klassenlehrkraft und können sich dann ganz einfach über die App anmelden.

Wir nutzen MS Teams seit Sommer 2020. Leider läuft die Duldung des Datenschutzbeauftragten von Hessen zum Sommer 2021 aus, sodass wir Teams nach den Sommerferien nicht mehr nutzen dürfen. Wir hoffen auf eine gleichwertige Alternative.

Hilfreiche Links und Apps

Hier finden Sie das Padlet von der Blickwinkel-Veranstaltung mit vielen hilfreichen Links. (Quelle: blickwechsel.org)